Über mich

Seit 38 Jahren beseele und bewohne ich unsere wunderschöne Planetin Erde und fühle mich auf und mit ihr beheimatet.

Seit ich mich erinnern kann, klingt Musik um mich herum. Schon immer wurde in meiner Familie musiziert. Mit frühen 4 Jahren begann ich Geige zu spielen, später kamen Klavierunterricht und Gesang hinzu.

Meine Wurzeln in der japanischen Kultur führten mich in Jugendjahren zum Butoh, einem Ausdruckstanz, der im Japan der 1950-iger Jahre als Gegenbewegung zum westlichen Modern Dance entstand. Butoh stützt sich u.a. stark auf die eigene innere Bildkraft. Auf sehr freie und zugleich archaisch tiefe Weise, Bewegung und Körper als Sprache im Raum zu nutzen, lehrt mich diese Praxis jeden Moment wieder das Hier und Jetzt einzunehmen.

Viele verschiedene Weisen, Techniken, LehrerInnen und Orte haben mich seither begleitet, meinen Körper, seine Bewegungen und seinen Ein- und Ausdruck zu schulen.

Als ich vor gut 10 Jahren schließlich Anna Halprin und dem Tamalpa Life/Art Process® begegnete, waren neue Weichen für meine künstlerische sowie pädagogisch-therapeutische Lebens- und Arbeitsweise gestellt.

Musik und Tanz sind beides Künste, die nicht festzuhalten sind. Sie beide erklingen im Hier und Jetzt eines jeden Augenblicks. Von diesen Künsten fürs Leben und den Alltag zu lernen ist seither mein wesentlicher Ruf.

3 Jahre lang lebte ich als Nomadin, dem Tanz und der Beweglichkeit des Lebens vertrauensvoll folgend.
Statt eingepfercht in einer Betonbude in der Großstadt Berlin, dient mir seither als „Homebase“ ein wilder, großer Garten inklusive Tiny House im Thüringer Wald.
Eine weitere neue Homebase fand ich jüngst in Münchenstein bei Basel. Dort lerne ich auf dankbare Weise das gemeinschaftliche Leben in Achtsamkeit und Fülle kennen und lieben.
Im Geiste und im Herzen weiterhin als Nomadin unterwegs, weiß ich, dass die einzige Konstante im Leben, die Veränderung ist.

Menschen, denen ich begegne, höre ich gerne zu – ob ihren Worten, ihrer Sprache und Musik, oder ihrem Körper, ihren Tänzen. Ein Klang, eine Bewegung, ein Moment, der mich in meinem Sein berührt, lässt mich Zeit und Raum vergessen.

Ich liebe es, einzutauchen in den Fluss und die Magie des Hier und Jetzt und darin die Schönheit zu erkennen, die wir Leben nennen. Spielend und tanzend, mit Anderen verbindend und gemeinsam schöpfend.

Studium und Ausbildung

Systematische Aufstellung kombiniert mit körperbasierter Traumalösung, mit Barbara Elisa Brantschen – Kientalerhof (CH), 2024 – vsl. 26

Movement Based Expressive Arts Therapy & Education „Tamalpa Life/Art Process®“ (Level 3 „Tamalpa Practitioner“) – Tamalpa Institute (USA), 2023 – vsl. 24

SCP III – Somatics, Creativity and Performance, mit G. Hoffman Soto und Frank Hediger – Basel (CH), 2023 – vsl. 25

SCP I + II – Somatics, Creativity and Performance, mit G. Hoffman Soto und Frank Hediger – Basel (CH) 2018 – 22

Movement Based Expressive Arts Therapy & Education „Tamalpa Life/Art Process®“ (Level 1 + 2 „Tamalpa Graduate“) – Tamalpa Institute (D & USA), 2014 – 16

Musik und Bewegung / Rhythmik – UdK Berlin (D), 2012 – 13

Waldorfpädagogik, Schwerpunkt Klassenführung, Kunst & Handwerken – Freie Hochschule Stuttgart (D) und Praxisjahr an der Waldorfschule München-Ismaning (D), 2006 – 11